Akuell
Visuelle Kommunikation
Museografie und Ausstellungsgestaltung
 
24. August 2010
Pommersches Landesmuseum – Das Graue Kloster
Dauerausstellung, 2010



Die Natur- und Landeskundliche Ausstellung erstreckt sich über drei Stockwerke des Grauen Klosters. Die Ausstellungsgestaltung inszeniert Blickachsen durch große Schlüsselbilder: Gletschereiswand, Megalithgrab, das brennende Arkona, die wilde Ostsee, der riesige Croy-Teppich als Prunkstück und Zentrum des Museums. Der Focus liegt auf der aufwändigen Exponatpräsentation. Der Rundgang bezieht seine Dramatik aus der Präsentation von Kunstgegenständen und Artefakten, die in landeskundlichen Kontext gestellt werden.


© 2014
Bertron Schwarz Frey