Akuell
Visuelle Kommunikation
Museografie und Ausstellungsgestaltung
 
3. Juni 2006
Klostermuseum Ulm-Wiblingen, Museum im Konventbau und Wiblinger Bücherschätze – Dauerausstellung, 2006 und Sonderausstellung, 2009



Die Dauerausstellung des Museums lässt die Geschichte des Klosters Wiblingen, seiner Menschen und der Entwicklung zum repräsentativen Barockbau lebendig werden.Das Ausstellungskonzept inszeniert die restaurierten Räume des Klosters in den ehemaligen Gästeappartements als Ausstellungsgegenstand und Teil des Rundgangs. Eingestellte Ausstellungselemente halten Abstand zum Baukörper. Vitrinen sind selbstleuchtend, so dass auf störende Lichtsysteme verzichtet werden kann. Leuchtpylone dienen als Informationsträger und strahlen gleichzeitig die Deckenfresken an.


© 2014
Bertron Schwarz Frey